Rekonstruktion Mikrochirurgische Varia in Kooperation mit der DAM

03. Oktober 2024  |  11:30 – 13:00 Uhr


Vorsitz: Benjamin Ziegler (Frankfurt a. Main), Tobias Thiel (Tübingen), Maxi von Glinski (Bochum)


11:30 Uhr
Trends in Reconstructive Surgery: Take it or leave it?
Gregory Evans (Orange County, CA, USA)


11:45 Uhr
Unsere Erfahrung mit der farbkodierten Duplexsonographie (FKDS) zur postoperativen Evaluierung der Perfusion in der Mikrochirurgie
Azra Sattler (Offenbach)


11:53 Uhr
Frailty und Hypoalbuminämie als perioperative Risikoprädiktoren bei der Rekonstruktion mit freien Lappenplastiken: Eine Analyse von 34.571 Patienten aus der NSQIP-Datenbank
Gabriel Hundeshagen (Ludwigshafen)


12:01 Uhr
Eyetracking in der Postoperativen Lappenkontrolle: Ober sticht Unter?!
Johanna Dötsch (Tübingen)


12:09 Uhr
Ein Jahrzehnt sekundärer Lappenausdünnung: 
Eine retrospektive Analyse zur Risikoerkennung
Iman Ghanad (Mannheim)


12:17 Uhr
Der Keystone Flap: Vielseitigkeit und Grenzen
Karen Gerke (Köln)


12:25 Uhr
Entwicklung der Mikrochirurgie an einem nicht universitären Zentrumsspital in der Schweiz
Tanja Drenth (Winterthur, Schweiz)


12:33 Uhr
Antyllos von Alexandrien, der einfache und der bilaterale Verschiebelappen (H-Lappen/„Eta“-Lappen)
Mathias Witt (Castrop-Rauxel)


12:41 Uhr
Zusammenfassung Sekretär und Diskussion