Roboter-assistierte Brustrekonstruktion und Innovationen

03. Oktober 2024  |  11:30 – 13:00 Uhr


Vorsitz: Christoph Andree (Düsseldorf), Arne Hendrik Böcker (Ludwigshafen), Arash Momeni (Stanford – CA, USA)


11:30 Uhr
Europa als Innovationsmotor der Roboter-assistierten Mikrochirurgie
Maximilian Kückelhaus (Münster)


11:45 Uhr
Die robotisch-assistierte Hebung der DIEP-Lappenplastik zur Brustrekonstruktion: Eine Bedarfs- und Kostenanalyse
Ayla Antonia Hohenstein (Freiburg)


11:53 Uhr
Roboter assistierte Mikrochirurgie in der autologen Brustrekonstruktion
Kai Wessel (Münster)


12:01 Uhr
Die erste robotisch-assistierte Hebung einer DIEP-Lappenplastik zur Brustrekonstruktion in Deutschland
Daniel Kraus (Freiburg)


12:09 Uhr
Perspektiven in der rekonstruktiven Mammachirurgie: Anwendung Smartphone-basierter dreidimensionaler Oberflächenbildgebung zur digitalen Anthropometrie der Mamma
Robin Maximilian Hartmann (Regensburg)


12:17 Uhr
Vergleich von Indocyaningrün-Fluoreszenzangiographie und hyperspektraler Bildgebung im Rahmen der intraoperativen Perfusionsdiagnostik von DIEP-Lappenplastiken
Sophie Osenegg (Mannheim)


12:25 Uhr
Der Einfluss technischer Innovationen auf die Komplikationsrate bei der autologen Brustrekonstruktion
Andreas Arkudas (Erlangen)


12:33 Uhr
Free-Style Perforator Lappenplastik als Spare Part-Transplantat nach Oberschenkelstraffung zur Brustrekonstruktion
Khaled Dastagir (Hannover)


12:41 Uhr
Zusammenfassung Sekretär und Diskussion